Atemschutzbelastungsübung

Wieder einmal stand die Drehleiter der Feuerwehr Glauchau – Stadtteilfeuerwehr Oberstadt am Gerätehaus der FFW Waldenburg.
Der Grund dafür war eine Belastungsübung für Atemschutzgeräteträger.

Jeder der aktiven Feuerwehrkameraden muss jährlich eine Belastungsübung unter schwerem Atemschutz durchführen. Dies geschieht in der Regel in einer Übungsstrecke der BF Zwickau oder im FTZ Wilkau-Hasslau.
Auf Grund der Coronabeschränkungen war eine Durchführung dieser Übung in diesem Jahr bisher nicht möglich.

Nach einer Mitteilung desKreisbrandmeisters bestand nun die Möglichkeit, diese Übung am Standort der jeweiligen Feuerwehr durchzuführen.
In vier Stationen, welche die vorgegebenen Übungsteile beinhalteten, mussten die Kameraden am vergangenen Samstag ihre Fitness beweisen.
Diese bestanden aus einer Gehstrecke, auf der eine Last getragen werden musste, einer Kriechstrecke, Höhenmeter steigen sowie einer Gehstrecke welche ohne Last bewältigt werden musste.
Um die vorgegebenen Höhenmeter steigen zu können, wurden wir durch die DLK der Feuerwehr Glauchau unterstützt.
Die anderen Stationen konnten wir mit wenig Mitteln aus unserem Bestand durchführen.

Wir möchten uns bei allen beteiligten Kameraden, sowie den Helfern und nicht zuletzt bei der Feuerwehr Glauchau für Ihre Unterstützung bedanken!

Aktivieren von Benachrichtigungen    OK Nein danke